24.04.2017

Erzählcafé 24.04.2017

„Gemeinsames Singen: Frühling, Fröhlichkeit, Tanzen“

Der Teutoburger Liederkranz

Der Teutoburger Liederkranz ist ein Männergesangsverein, der schon seit 150 Jahren besteht. Wollte man in seinen Anfängen Mitglied werden, brauchte man einen Leumund aus den Reihen der Sänger. Und erst nach dreimaligem Probesingen entschied die Gesamtheit der Chormitglieder, ob „der Neue“ aufgenommen wurde oder nicht. Die Entscheidung musste einstimmig erfolgen. Für uns in diesen Tagen fast verwunderlich: Zu den Proben bestand Anzugpflicht. Heute geht es deutlich legerer zu. Für einen „Neuzugang“ ist lediglich ein Probesingen vonnöten, über die Aufnahme eines Neuen wird aber immer noch einstimmig entschieden. Der Chor hat viele Krisenzeiten überstanden, insbesondere Zeiten schwindender Mitglieder in den beiden Weltkriegen. Durch Fusion mit anderen Gesangvereinen hat er sich bis heute immer wieder neu aufgestellt. Der Teutoburger Liederkranz ist in der Region durch seine vielen Konzerte vielen Menschen nicht nur bekannt, sondern auch ans Herz gewachsen. Ins Erzählcafé kommt er mit einer Abordnung von ca. zehn Sängern, darunter dem 1. Vereinsvorsitzenden Hans-Herbert Wüllner. Die Lieder des Nach­mittags sind angelehnt an das Brackweder Liederfest, das zwischen 1991 und 2009 15mal im Gemein­dehaus stattgefunden hat. Die Gäste sind besonders herzlich eingeladen mitzusingen und – welch Novum – auch zu tanzen. Durch das fröhliche Miteinander sollen die Sinne belebt und Fröhlichkeit verbreitet werden. Zwischen den Liedern liest Gabriele Cramer vereinzelt humorgeprägte passende Kurz­geschichten.

Ort: Gemeindehaus Bartholomäus

Kirchweg 10
33647 Bielefeld